Seiten

Sonntag, 22. Oktober 2017

Teddypullover und Fuchsschal / bamsesweater og rævetørklæde

So einen Teddypulli wollte ich schon lange mal stricken, und jetzt habe ich es endlich getan. Weil ich reichlich Wolle gekauft hatte, war noch genug übrig für einen Fuchsschal. Beide Muster habe ich bei ravelry gekauft und die Wolle,  wie immer, im allerliebsten Wollsucht-Laden.
Ich hoffe dass beides dem kleinen Theo gefällt :-)
Übrigens habe ich beides bei 30 Grad im Wollwaschgang gewaschen und es ist nix passiert. Wer nicht so mutig ist wie ich, hält sich an die Anleitung auf der Banderole und wäscht von Hand.


Jeg har længe villet strikke sådan en bamsesweater og fordi jeg havde købt rigeligt garn, var der nok til et fint rævetørklæde. Begge mønstre er købt via ravelry og garnet er købt i yndlingsbutikken Wollsucht.
Jeg håber at Theo bliver glad for begge dele :-)
Forresten har jeg vasket begge dele i vaskemaskinen på 30 graders uldprogram. Det gik rigtig fint ! De der er lidt mere bange skal nok hellere holde sig til anbefalingen og vaske i hånden.

Samstag, 14. Oktober 2017

Billeder / Bilder

Vi havde nogle billeder i stuen, som i årenes løb falmede og skulle skiftes ud. I starten snakkede vi meget om at vi hurtigt ville beslutte os for hvad der skulle i rammerne...og tiden gik uden at vi fik nye billeder. På et tidspunkt besluttede jeg at smide de gamle billeder ud, for hvem kan holde ud at kigge på tomme billedrammer ? Tja, det kunne vi i mange uger indtil i dag. Jeg var nemlig kommet i tanke om at jeg havde set nogle smarte tapeter i byggemarkedet, som kunne bruges. Mønstrede tapeter er normalt ikke noget jeg bryder mig om, men der findes efterhånden rigtig mange der er fine, hvis man bruger dem i mindre doser. I byggemarkedet fandt vi lynhurtigt 6 forskellige tapetruller med glimmer und alles og bad om et stykke af hver. Det koster ikke noget og ligner en million, hvis jeg selv må sige det ;-)

Einige Fotos in den Bilderrahmen in unserem Wohnzimmer waren ausgeblichen, bzw. die Farben hatten sich stark verändert, und sollten ausgetauscht werden. Anfangs sprachen wir darüber, dass wir schnell neue Fotos finden würden...aber daraus wurde natürlich nichts. Irgendwann habe ich die alten Fotos entsorgt, in der Hoffnung dass das den Prozess beschleunigen würde. Fehlanzeige ! Wir gewöhnten uns schnell an den Anblick und sprachen nur ab und zu darüber dass die leeren Rahmen nicht so der Hit waren. Dann hatte ich plötzlich die Idee, statt Fotos einfach Tapete in die Rahmen zu setzen. Mustertapeten sind nicht so meins, weil es in meiner Kindheit und Jugend definitiv zu viele davon gab.  Aber in letzter Zeit hat sich auf dem Markt einiges getan, und in homöopathischen Dosen gefallen mir einige Mustertapeten ganz gut. Also ging es ab in den Baumarkt um kostenlose Musterstücke mit und ohne Glitzer zu holen und die Favoriten haben es in die Rahmen geschafft. Ich bin begeistert :-)

Sonntag, 8. Oktober 2017

Straight up

Im Urlaub waren wir unter anderem in Kopenhagen, und natürlich musste ich ins Wollgeschäft. Sommerfuglen ist ein kleiner, gemütlicher Laden mit toller Atmosphäre und ich war gut vorbereitet und hatte eine Wunschliste dabei. Ganz oben stand das Booklet "Keep it simple" von Susie Haumann, weil ich mich in das Modell Straight up verliebt hatte. Eigentlich wollte ich noch einiges mehr kaufen, aber darauf waren die Verkäuferinnen offenbar nicht eingestellt. Ich hatte mehrmals Dinge an die Kasse gelegt, aber ehe ich bezahlen konnte, hatten sie es schon wieder weggeräumt. Nicht gerade verkaufstüchtig, aber irgendetwas ist ja immer. Ich hatte jedenfalls keine Lust, die Sachen immer wieder hinzulegen und habe schliesslich nur das Booklet gekauft.
Die passende Wolle habe ich wie immer im allerliebsten Wollsuchtladen gekauft und weil ich tagelang fest davon überzeugt war, dass sie nie im Leben reichen würde, habe ich noch ein bisschen schneller gestrickt. Am Ende hatte ich 25 Gr Mohair übrig und stolze 2,5 Meter Hochlandwolle ;-)

I vores sommerferie var vi blandt andet i København, og der skulle jeg selvfølgelig en tur i Sommerfuglen. Jeg var godt forberedt og havde en liste med over ting jeg ville kigge på og købe. Øverst på listen stod Susie Haumanns bog "Keep ist simple", fordi jeg havde forelsket mig i modellen  Straigth up. Jeg ville egentlig ha´ købt mere, men hver gang jeg lagde noget på disken og fortsatte min tur igennem butikken, blev tingene sat på plads af ekspedienterne. Det blev jeg hurtig træt af, så jeg nøjedes med at købe bogen. Meget mærkelig opførsel, men sådan er der jo så meget...
Garnet har jeg købt i yndlingsbutikken Wollsucht og jeg var virkelig overbevist om at jeg ikke havde nok, så jeg skyndte mig at strikke cardiganen færdig. Jeg endte med at ha´ et nøgle mohair tilovers og 2,5 meter højlandsuld.

Sonntag, 1. Oktober 2017

Heaven and space...

...er et sjalsmønster som jeg ikke bliver træt af at strikke, og derfor kom det på pindene en tredie gang. Jeg har brugt 150 gr Poema fra Laines du Nord og det er strikket på pinde nr. 3,5. Jeg har endnu ikke bestemt mig for om det skal spændes ud eller ej, så det for lov til at ligge lidt endnu.


...ist ein Muster das ich immer wieder gerne stricke und deshalb gibt es jetzt eine Winter-Edition davon. Ich habe 150 Gr Poema von Laines du Nord mit Nadelstärke 3,5 verstrickt. Ich kann mich noch nicht so recht entscheiden, ob es gespannt werden soll und deshalb bleibt es erstmal so wie es ist.

Sonntag, 24. September 2017

Quiltleiter /quiltstige

Neulich sah ich im www eine Anleitung für eine Quiltleiter, die recht überschaubar schien. Ich habe sie dem Lieblingshandwerker gezeigt und sein Kommentar war: bauen wir morgen ! Das haben wir dann auch gemacht, nachdem ich die Maße umgerechnet hatte. Im Baumarkt gab es nur Latten und Bretter in ähnlichen Stärken, aber sowas haut uns ja nicht um ;-) Einzig die Aussicht, die Sprossen durch die Seitenteile hindurch SCHRÄG durchbohren und befestigen zu müssen, trieb uns Schweißperlen auf die Stirn. Aber auch das haben wir gelöst, indem wir die Sprossen einfach mit Winkeln befestigt haben. Einen Tischler gruselt es vielleicht bei der Vorstellung, aber es gibt ja weder eine Quilt- noch eine Tischlerpolizei ;-) Ich wurde so begeistert von unseren ungeahnten Fähigkeiten, dass ich vorschlug, das oberste Brett gerade anzubringen, damit mein Quiltengel darauf sitzen kann, und ganz ehrlich: wir sind noch immer ganz begeistert dass wir das so hinbekommen haben, denn um Holzarbeiten haben wir bisher einen großen Bogen gemacht. Ich mag keine Maschinen und der allerliebste Göttergatte hat als Schüler sogar mal ein Holzprojekt von einem Tischler in Form bringen lassen, weil der das einfach besser konnte ;-)) Dafür kann er überall Licht reinzaubern :-)
Das Material hat übrigens knapp unter 25 Euro gekostet und etwa 90 Minuten Zeit.

Material:
2 Seitenteile : 7 x 4 x 200 cm
1 Brett : 2 x 10 x 300 cm (im Baumarkt zugesägt in Abschnitte á 45 cm)
12 kleine Winkel und für jeden davon 4 Schrauben
Die unterste Stufe endet 30 cm vor dem Ende der Seitenteile und die oberste Stufe sitzt 30 cm unter der oberen Kante. Die restlichen 3 Bretter haben wir nach Augenmaß verteilt. Zuletzt haben wir etwa 5 cm von der oberen Kante ein Brett gerade eingesetzt. Die anderen Bretter sitzen schräg, damit die Quilts etwas nach vorne geneigt hängen.





For nogle dage siden så jeg en hjemmebygget quiltstige på nettet og da det virkede som om det var noget vi kunne finde ud af, viste jeg min yndlingshåndværker billedet og hans kommentar var ganske kort : den bygger vi i morgen ! Det gjorde vi så efter at jeg havde omregnet målene. I byggemarkedet havde de kun stolper og brædder med lidt andre mål, men sådan noget slår os jo ikke ud ;-) Det eneste der gav os sved på panden var at man skulle bore igennem stolperne på SKRÅ for at fastgøre trinene. Men det problem løste vi ved at bruge vinkler til at skrue dem fast med fra bagsiden. En snedker krummer nok tæer når han læser dette, men der findes hverken quilte- eller snedkerpoliti, så pyt med det. Jeg blev så begejstret for projektet at jeg bad min mand om at skrue et brædt fast øverst, så det kan bruges som reol til min stofengel. Helt ærlig: vi kan næsten ikke få armene ned af lutter begejstring for at det lykkedes, for det der med træarbejde er ikke noget der ligger i vores gener ;-) Jeg er ikke vild med at bruge maskiner og husets håndværker sørger for lys i alle kroge, men træ er ikke hans materiale. Som skoleelev præsterede han endda at lade en snedkermester ordne et projekt for ham, fordi han var bedre til det ;-))
Projektet hat kostet lige i underkanten af 25 EUR og 90 minutter arbejdstid.

Materiale:
2 stolper : 7 x 4 x 200 cm
1 planke : 2 x 10 x 300 cm (den fik vi savet i stykker á 45 cm i byggemarkedet)
12 små vinkler og 4 skruer til hver af dem.
Det øverste og det nederste trin sidder 30 cm væk fra stolpernes ende og de resterende trin har vi fordelt så det passede. Til sidst har vi skruet et trin ca. 5 cm fra øverste stolpekant så der kan stå noget pynt. De andre trin sidder på skrå så quiltene står lidt frem.

Donnerstag, 14. September 2017

Papierkorb mal anders...


Neulich war der Lieblingssohn auf der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk für seinen Mitbewohner. Zufällig hatte ich erst wenige Tage vorher im www eine ziemlich coole Idee gesehen, und sie gefiel auch meinem Sohn. Die Umsetzung war leicht : Text mit dem Plotter aus Vinylfolie schneiden und auf einen Papierkorb kleben. Diesen mit zerknüllten Zeitungsseiten ausstopfen, verschiedene Bierflaschen und Bierdosen reinlegen, einen Flaschenöffner dazulegen und aus dem Papierkorb wurde ein Paar Bier Korb .

Vores søn manglede en fødselsdagsgave til en kamerat og jeg havde tilfældigvis set en ret sjov ide på nettet nogle dage forinden. Den er sjov når man er tysktalende :-)

Samstag, 9. September 2017

Flagranke / Flaggengirlande

Selvom jeg for tiden strikker ret meget, er der også gang i synålen og i symaskinen. Maskinen bliver mest brugt til at lappe sønnens cowboybukser, men da jeg var til træf i Skærbæk, købte jeg blandt andet stof og bånd til en flagranke som skulle syes i hånden over pap. Jeg har hygget mig med at ri stof over pap og efterfølgende at sy de små flag. I første omgang blev det til 20 styk, men jeg har skåret pap og stoffer til mange flere :-)

In letzter Zeit stricke ich sehr viel, aber sowohl Nähmaschine als auch Nähnadel kommen auch zum Einsatz. Die Maschine zwar meistens für Restaurierungsarbeiten an der Lieblingsjeans des Lieblingssohnes, aber das muss ja auch mal sein. Beim Treffen der dänischen PW-Gilde habe ich u.a. Material für eine Flaggengirlande gekauft, und die habe ich auf der Terrasse gelieselt. Vorerst habe ich 20 Flaggen fertig, aber ich habe Pappe und Stoff für weitere vorbereitet. Die Girlanden sind Deko zu Geburtstagen, und Weihnachten schmücken sie den Tannenbaum.
Apropos Weihnachten: Montag habe ich die ersten Lebkuchen in den Regalen beim Discounter entdeckt !

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...